Straßen- und Wegebeleuchtung: Das ISC-Vorgehensmodell

Das Vorgehensmodell der ISC ist modular aufgeteilt. Damit kann ein Auftraggeber z.B.

  • stufenweise in ein Projekt einsteigen,
    z.B. durch ein Kompaktbenchmarking schnell und preiswert die Ausgangslage ermitteln, um dann zu entscheiden, wie und wo vertieft analysiert und gehandelt wird
     
  • exakt den Leistungsteil beauftragen, den er aktuell benötigt
     
  • eine umfassende Analyse sowie die Erarbeitung und Umsetzung eines kompletten Restrukturierungs- und Verbesserungsprozesses in Gang setzen

Das abgestufte Konzept schont die Kasse und stellt sicher, dass zu jedem Handlungsschritt sachliche Übersicht behalten wird.